Kraftfahrzeugmechatroniker Schwerpunkt: Personenkraftwagentechnik

Die Tätigkeit im Überblick

Kraftfahrzeugmechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik warten Fahrzeuge, die zur Beförderung von maximal neun Personen bestimmt sind. Sie prüfen die fahrzeugtechnischen Systeme, führen Reparaturen aus und rüsten die Fahrzeuge mit Zusatzeinrichtungen, Sonderausstattungen und Zubehörteilen aus.

Hauptsächlich arbeiten Kraftfahrzeugmechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik in der Instandhaltung von Kraftfahrzeugen, z.B. in Reparaturwerkstätten. Auch bei Herstellern von Kraftwagen sind sie tätig. Darüber hinaus sind sie z.B. in Autohäusern oder bei Kfz-Ersatzteilhändlern mit angeschlossener Reparaturwerkstatt beschäftigt.

Die Ausbildung im Überblick

Kraftfahrzeugmechatroniker/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Diese bundesweit geregelte 3 1/2-jährige Ausbildung wird in der Industrie und im Handwerk in folgenden Schwerpunkten angeboten:

  1. Personenkraftwagentechnik
  2. Karosserietechnik
  3. Motorradtechnik
  4. Nutzfahrzeugtechnik
  5. System- und Hochvolttechnik

Ordner-/Dokumentname  
Aufnahmeantrag_dual.doc
Popular 268.5 KB
Aufnahmeantrag_dual.pdf
Popular 643.42 KB

Quelle: Bundesagentur für Arbeit